Samobor – ein kleines Städtchen mit viel Flair

Als geborene Kroatin besuche ich alle drei bis vier Monate mein Heimatland – wie die meisten Kroaten es tun die im Ausland leben. 🙂

Familienbesuche und Kaffee trinken mit Freunden ist immer ein Muss um über die aktuellsten Geschehnissen zu plaudern. Oft dauern diese Treffen mehrere Stunden – versucht erst gar nicht zu verstehen wieso wir so lange Kaffee trinken – es ist einfach ein Ritual und ein angenehmer Zeitvertreib.

2017-07-29_04.19.42_1[1].jpg

Processed with VSCO with a5 preset

Oft verbinde ich meine Heimatbesuche auch mit einem Trip an die Küste. In knapp eineinhalb Stunden ist man bereits an der kroatischen Küste – hierzu etwas mehr in den nächsten Beiträgen.

In diesem Beitrag möchte euch etwas mehr über die Kleinstadt Samobor berichten, in der ich jahrelang mit meiner Familie gelebt habe. Eigentlich hätte ich gedacht ich habe alles gesehen, doch jetzt, seitdem ich ausgewandert bin, entdecke ich die Stadt aufs neue.

Processed with VSCO with a5 preset

Ein Städtchen im Nordwesten Kroatiens, etwa 20 Kilometer von der kroatischen Hauptstadt Zagreb und 5 Kilometer von der slowenischen Grenze entfernt ist Samobor mit seiner Größe ideal für Kurztrips.  Das kann man am besten an Wochenenden sehen wenn sich die Stadt mit Besuchern aus Zagreb und der Umgebung füllt. Kein Wunder, denn Samobor ist umgeben von Wunderschöner Natur, ideal für entspannte Spaziergänge, Fahrradtouren oder Wanderungen durch den Nationalpark Zumberak Samoborsko Gorje.

2017-07-29_05.21.42_1[1].jpg

2017-08-03_05.55.32_1[1].jpg

2017-08-03_07.56.05_1[1].jpg

Besonders attraktiv aus meiner Sicht ist die Höhle Grgosova spilja, eine der schönsten Höhlen Nordwestkroatiens. Falls ihr euch mal in der Nähe befinden solltet, ist diese Höhle definitiv einen Besuch wert – Btw. Mein Elternhaus ist auch in der Nähe. 😉

Für diejenigen die es etwas chilliger mögen gibt es im Stadtkern viele Kaffees und Konditoreien zur Auswahl. Der wohl bekannteste Kuchen ist die Samoborska Kremsnita. Wie der Name schon sagt ein Schaumkuchen mit Vanille Geschmack und einer Teigkruste. Obwohl ich nicht der Fan dieses Kuchens bin, lohnt es sich in trotzdem einmal zu kosten. Vielleicht trifft es genau euren Geschmack.

2017-08-03_07.58.38_1[1].jpg

Außer dass sich in dieser Kleinstadt alles um gutes Essen und Trinken dreht – wie z.B. das Salamifestival im Frühling, ist Samobor auch historisch und kulturell bedeutend.

Die Höhenburg oder wie wir sie Stari grad nennen, ist eine Schlossruine aus dem 13. Jahrhundet.  Auf dem Tepec-Berg gelegen befindet sich die Ruine über Samobor. Die Entfernung ist minimal daher ideal um eine kurze Wanderung zu unternehmen.  Leider sieht man die ganze Schönheit dieser Burg nicht mehr da sie mit den Jahren zugewachsen und verfallen ist. Trotzdem ist die Aussicht von dort einfach wunderbar. Für diejenigen die sich etwas mehr mit der Gesichte Samobors und Stari grad beschäftigen möchten, solltet ihr das Samobor Museum besuchen. Dort findet ihr alles was für diese Stadt bedeutend ist oder war.

2017-08-03_05.54.13_1[1].jpg

2017-08-03_08.00.21_1[2].jpg

Für Kunstliebhaber gibt es natürlich auch etwas zu sehen und zwar die Galerija Prica. Diese Gallerie wurde mit Hilfe einer Spende des Malers Zlatko Prica im Jahr 2002 eröffnet. Hier könnt ihr euch abstrakte künstlerische Malereien und Skulpturen des Malers anschauen.

Und zuletzt darf natürlich eins nicht fehlen, Der Karneval von Samobor – die größte touristische Veranstaltung der Stadt, die jährlich eine große Anzahl von Besuchern anzieht. Zu dieser Zeit kommt ihr nicht an den Krafne – Berliner oder Donats herum. Die Stadt riecht förmlich nach diesem Gebäck.  Es werden aber auch Cremeschnitten und Knoblauchwürste mit Senf gegessen und das süße Getränk Bermet – ein traditioneller Gewürzwein getrunken.

Nach meinem letzten Besuch hier habe ich gemerkt wie schön es ist einfach mal in der alten Heimat sich vom Alltag ausklinken zu lassen.

2017-07-29_09.54.24_1[1].jpg

Ich hoffe euch hat der Text gefallen und wenn ihr mal nach Zagreb kommen solltet, riskiert einen Kurzausflug nach Samobor – es lohnt sich.

xx Eure Karolina

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s