My Los Angeles Travel guide – Must see and do´s

Los Angeles ist wirklich eine spannende und atemberaubende Stadt! Flächenmäßig lässt sich L.A. mit 1300 Quadratkilometern und einer Bevölkerung von über 3,9 Millionen ansiedeln. Die Metropolregion zählt insgesamt sogar über 13 Millionen Menschen. Ein kleiner Tipp vorweg, falls ihr euch dort das eine oder andere anschauen möchtet: Plant genügend Zeit ein! Denn in dieser Stadt ist alles sehr weitläufig und wegen dem Verkehr der in L.A. wirklich enorm ist, dauert alles seine Zeit.

Lange hatte ich davon geträumt L.A. zu besuchen, in Filmen sieht man immer diese tollen Orte aus L.A. wie z.B. das Griffith Observatorium in La La Land und denkt sich, das möchte ich auch mal live sehen. Dieses Jahr hatte ich das Glück sogar zwei Mal hinzufliegen und glaube das ich mir einen guten Überblick von der Stadt verschaffen konnte, obwohl ich sicher bin das ich nur einen kleinen Teil gesehen habe.

Bei unserem ersten Besuch mussten wir natürlich alle Touri-Orte wie den bekannten Hollywood Walk of Fame besichtigen. Es ist unglaublich wie sich die Sterne mit den berühmten Namen unendlich durch die Straße ziehen. Wenn ihr das erste Mal in L.A. seid solltet ihr definitiv die Touri-Orte einmal gesehen haben, ansonsten finde ich die Orte spannender die nicht in allen Reisebüchern stehen.

Processed with VSCO with a5 presetProcessed with VSCO with a5 preset

Unterkunft

Beim letzten Mal haben wir im Line Hotel übernachtet. Dieses angesagte Hotel befindet sich in einem restaurierten Gebäude aus der Mitte des letzten Jahrhunderts im Stadtviertel Koreatown. Es liegt direkt an der U-Bahn-Station Wilshire/Normandie und ist ca. 800 m vom Wiltern Theatre im Art-déco-Stil entfernt.

Die Zimmer im Industrial Style mit Tapeten in Betonoptik, flippigen originalen Kunstwerken und deckenhohen Fenstern. Meines hatte sogar einen Blick auf die Hollywood Hills… Zur Ausstattung gehören ein Fitnessraum und ein Außenpool, der von Zitronenbäumen umgeben ist. Es gibt auch ein Bistro in einem Gewächshaus wo man lecker Frühstücken kann, ein Café und ein lebhaftes koreanisches Restaurant mit einer Lobby-Bar. Das Hotel liegt sehr zentral und man kommt relativ schnell zu den wichtigen Sehenswürdigkeiten L.As.

Processed with VSCO with a5 presetProcessed with VSCO with a5 presetProcessed with VSCO with a5 presetProcessed with VSCO with a5 presetProcessed with VSCO with a5 preset

 

Preise in L.A.

Wenn ihr euch entscheidet einen Trip nach L.A. zu wagen plant euch genügend Geld ein, denn die Stadt ist sehr teuer. Natürlich gibt es Ecken wo es etwas günstiger ist aber die muss man erst finden. Die Rechnungsbeträge in den USA sind immer ohne Steuern und man muss sich ungefähr im Kopf ausrechnen wie viel man letztendlich zahlen muss. Das ist aber kein Grund die Stadt nicht zu besuchen.

Sightseeing: Meine Must do´s

Manhattan Beach

Als ich das erste Mal mit meinem Freund Johannes L.A. besucht habe, war Manhattan Beach quasi das erste was wir gesehen haben und hat mich komplett von seiner Schönheit begeistert. Der Strand ist sehr ruhig und sehr schön vom Ambiente.  Entlang der langen Fahrrad Stecke gibt es wunderschöne Strandhäuser die meines Erachtens die Lässigkeit und das bekannte California feeling  wiederspiegeln. Obwohl auch nahe – im Großraum LA gelegen, ist dieser Ort und das Drumherum mit all den kleinen Bars, Restaurants, schönen Läden etc. das exakte Gegenteil des Venice Beach Boardwalks: man kann unbeschwert ein paar entspannte Stunden genießen und es sich gutgehen lassen.

Processed with VSCO with a5 presetProcessed with VSCO with a5 presetProcessed with VSCO with a5 presetProcessed with VSCO with a5 presetProcessed with VSCO with a5 preset

Venice Beach

Angrenzend südlich von Santa Monica auf der Pacific Coast Highway ist Venice Beach– für die Einheimischen heißt es einfach nur Venice. Venice Beach ist für die skurrilen Geschehnisse auf ihrer kultigen Strandpromenade bekannt, wo Straßenkünstler und Händler eine denkwürdige Szene voller einheimischer Originale und schräger Typen geschaffen haben. Ein Tipp wenn ihr die Strandpromenade entlang spaziert, nimmt keine „Geschenke“ von Straßenkünstlern an. Die wollen euch nur das Geld aus der Tasche ziehen. Ich war persönlich nicht von Venice Beach begeistert aber es lohnt sich trotzdem einmal diesen schrägen Lifestyle erlebt zu haben. Außerdem, Arnold Schwarzenegger hat schon auf dem berümten Muscle Beach trainiert…

Processed with VSCO with a5 presetProcessed with VSCO with a5 presetProcessed with VSCO with a5 preset

 

Griffith Observatory

Das Griffith Observatorium ist eines der größten kulturellen Attraktionen L.As, eines meiner beliebtesten Orte und immer einen hike wert. Es bietet einen spektakulären Blick vom pazifischen Ozean bis hin zu Downtown L.A. Da es sich auf der Süd Seite des Mount Hollywoods befindet,  kann man von dort aus am besten das berühmte Hollywood Sign sehen. Das Highlight im Griffith Observatorium ist das Planetarium, das wohl modernste der Welt. Der Eintritt ist für alle kostenlos, sogar wenn man einen Blick durch das Teleskop werfen möchte. Beliebt ist es nicht nur bei den Touristen sondern auch bei den Einheimischen, vor allem zum Wandern und picknicken. Ich war vom Blick auf die Stadt total begeistert.

Processed with VSCO with a5 presetProcessed with VSCO with a5 presetProcessed with VSCO with a5 presetProcessed with VSCO with a5 preset

 

Bel Air

Ein absolutes Must Do in L.A.! Wenn ihr durch die Straßen von Bel Air fährt könnt ihr viele wunderschöne Villen der Superreichen sehen. Wir sind sogar an der Playboy mansion vorbei gefahren.

Downtown L.A. / Street Art

L.A. ist eine hipster Stadt! In Downtown könnt ihr viele coole Graffities und Kunst Objekte entdecken. Schaut am besten im Arts District vorbei.

Processed with VSCO with a5 presetProcessed with VSCO with a5 presetProcessed with VSCO with a5 presetProcessed with VSCO with a5 preset

Shopping guide:

The Grove

Wenn ihr an einem Ort einkaufen und etwas essen, dabei aber auch die Sonne von Los Angeles genießen möchtet, ist dieses Outdoor-Einkaufszentrum geradezu ideal.  The Grove befindet sich im Viertel Fairfax, im Westen von Los Angeles und ist ganz in der Nähe des Farmers Market. Dort kann man all die traditionellen Gourmet-Lebensmittel und viele andere Produkte kaufen. Ich liebe traditionelle Märkte wo man immer wieder etwas neues entdecken kann und so das Land und die Menschen besser kennenlernen kann. Blickfang von The Grove und Wahrzeichen der Stadt ist The Spirit of Los Angeles. Im The Grove ist es leider verboten mit Kamera zu fotografieren. Wieso…konnte ich leider nicht verstehen. Am besten ist es ihr fotografiert nur mit dem Smartphone.

Processed with VSCO with a5 presetProcessed with VSCO with a5 presetProcessed with VSCO with a5 presetProcessed with VSCO with a5 preset

The Beehive Store, Manhattan Beach

Noch so ein Favorit von mir ist The Beehive Store, Mannhattan beach. Die Boutique hat viele wunderschöne Klamotten, Schuhe und Accessories im Boho Style. Hier findet man von Gladiatoren Sandalen bis hin zu sommerlichen Ketten und Armbänder bis hin zu Bikinis, einfach alles. Hier habe ich meine Tunika gekauft die ich auf unserer Tour entlang der Westküste USA oft getragen habe.

Über unsere Tour  werde ich in meinen nächsten Beiträgen ausführlicher berichten.

xx Karolina

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

w

Connecting to %s